P1030250

Gelungener Vorspielnachmittag der Nachwuchsmusiker

Am 22. Juli 2017 fand der jährliche Vorspielnachmittag der Nachwuchsmusiker der Musikvereinigung Welden e.V. statt. Bei sommerlich heißen Temperaturen zeigten 58 begeisterte Musiker und Musikerinnen dem zahlreich erschienen Publikum im Holzwinkelsaal ihr erlerntes Können. Begrüßt wurden die Gäste vom „Kleinen Musikus“ mit dem Lied „Grüß Gott miteinander“. In den Grußworten vom 1. Vorstand Stefan Weishaupt erwähnte dieser, wie stolz es ihn mache, dass in seinem Verein so viele Kinder aktiv musizieren. Anschließend wechselten sich einzelne Gruppierungen ab. Die Schülerkappelle zeigte ihr Talent beim gemeinsamen Musizieren unter anderem mit den Stücken Musikfabrik, Beetle Blues oder Green Sleeves. Auch die großen Flötenkinder konnten Ihr fortgeschrittenes Können präsentieren. Mit den Stücken Hexenboogiewoogi, Worksong oder Ribeira vacheia zeigten sie eindrucksvoll welch anspruchsvolle Stücke auf einer Blockflöte geblasen werden können.

Die jüngsten Musiker des „Kleinen Musikus“ sangen ein Lied von der Sonnenblume. Die etwas älteren Musikuskinder zeigten ihre ersten Erfolge auf der Blockflöte. Obwohl sie erst seit Februar auf der Blockflöte unterrichtet werden, konnten sie die Stücke „Künstler“ und „Mein erster Auftritt“ vortragen. Nach einer kurzen Pause und Umbauphase kam der Höhepunkt des Nachmittags. Alle Kinder zusammen brachten das Singspiel „Das gestohlene Lied oder gemeinsam sind wir stark“ auf die Bühne. Hier konnten alle ihre musikalischen, rhythmischen und schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Gäste waren begeistert und belohnten alle Mitwirkenden mit reichlich Applaus.

Abschließend bedankte sich die Vorstandschaft bei Marieluise und Annika Wetzstein sowie Carolin Hoier für das Einstudieren des Vorspielnachmittags und die Betreuung des Musikernachwuchses. Mit dem bekannten Kinderlied „Alle Leut gehen nun nach Hause“ ging ein gelungener Nachmittag zu Ende.