Kategorie-Archiv: Musikus aktuell

Musikus im Advent

Die Vorweihnachtszeit war für die jüngsten Aktiven der Musikvereinigung eine Intensivzeit. Nur durch kreative und aufmerksame Musikstunden und fleißiges Auswendiglernen zuhause konnten die kleinen Musiker alles erlernen, was für ihre Auftritte nötig war. Kinder sind bei so mancher vorweihnachtlichen Feier gern gesehene Gäste.

So unterhielten sie die Besucher des Pfarrfamiliennachmittags mit fröhlichen Winter- und besinnlichenAdventsliedern. Auch ein kleines Spiel, welches den Zuhörern etwas über die besondere Entstehungsgeschichte des Weihnachtssterns erzählte, fehlte nicht.

Bei der Nikolausfeier der Musikvereinigung hatte der „Kleine Musikus“ und die Schülerkapelle einen weiteren Auftritt und ihren Spaß dabei etwa die Gäste nach dem Lied „Schneeflöckchen“ mit künstlichen Schneebällen zu bewerfen.

Auch beim Adventsfenster, bei welchem es genau zu richtigen Zeitpunkt zu schneien anfing, passten die Lieder „Leise rieselt der Schnee“ oder der Vers „Heute hat`s geschneit“ aus dem Lied „Dicke rote Kerzen“ punktgenau. Bei der Seniorenadventsfeier im Gasthof Hirsch unterhielten die Holzbläser der Schülerkapelle die Besucher mit adventlichen Weisen.

Kurz vor das Christkind nun kommt, werden der „KleineMusikus“ und zwei junge Flötistinnen aus der Jugendkapelle am 24. Dezember nachmittags um 16:00 Uhr die Kinderchristmette in der Pfarrkirche noch mit einem Krippenspiel und weihnachtlichen Liedern mitgestalten.      

Alle Jahre wieder

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Musikvereinigung am lebenden Adventskalender des Heimatvereins Welden.

Zu Beginn des Adventsfensters begrüßte Jugendleiter Markus Mengele die rund 80 Gäste vor dem Musikpavillon beim Holzwinkelsaal. Nach einer kurzen Stärkung sangen die Kinder des Musikus unter der Leitung von Marieluise Wetzstein “Dicke rote Kerzen”. Passend dazu hielt jeder der Nachwuchsmusiker eine brennende Kerze in der Hand. Pünktlich um 18:15 Uhr machten sich dicke weiße Schneeflocken auf den Weg zum Adventsfenster, sodass für Winterstimmung gesorgt war.

Die anschließend von Lydia Kiefner, einem Mitglied des Jugendbeirats, vorgelesene Geschichte handelte von dem kleinen Engel Angela. Angela tanzt für ihr Leben gern. Weil sie dabei die Zeit vergisst, kommt sie öfters zu spät zu den Chorproben. Auch in der Heiligen Nacht, als der Chor den Hirten die frohe Botschaft verkünden sollte, verpasste Angela den Abflug der Engelsschaar. Ob der kleine Engel noch rechtzeitig zu seinen Mitsängern gefunden hat, haben die Besucher beim Adventsfenster am 12. Dezember erfahren. Dieses ist bereits am Vortag vom Jugendbeirat und dem Jugendleiter mit Engeln und einer Krippe dekoriert worden.

Der zweite musikalische Beitrag an diesem Abend stammte von der Schülerkapelle. Die Jungmusiker spielten gemeinsam die Weihnachtsklassiker “Alle Jahre wieder”, “Macht hoch die Tür”, “Leise rieselt der Schnee”, “Oh Tannenbaum” sowie “Im Wald ist so stad” und sorgten auf diese Weise für Unterhaltung. Dirigiert wurden sie von Marieluise Wetzstein.

Für eine kleine Stärkung sorgte der alte und derneugewählte Jugendbeirat mit dem Jugendleiter. Dank Punsch, Glühwein undWeihnachtsgebäck konnten die durchgefrorenen Hände wieder aufgewärmt werden undniemand musste hungrig nach Hause gehen.

Nikolaus zu Gast bei der Musikvereinigung Welden e.V.

Den Anfang der Nikolausfeier, welche dieses Jahr im Holzwinkelsaal stattfand, machten die beiden Musiker Winfried Mies und Werner Helgemeir von der Marktkapelle mit ihrem Weisen blasen.

 Nachdem Vorstand Stefan Weishaupt alle Gäste und Aktiven begrüßt hatte, war der Auftritt der Kleinsten an der Reihe. Unter der Leitung von Marieluise Wetzstein trug der kleine Musikus sowie die Flötenkinder  Musikstücke vor und brachten so den Gäste Weihnachten etwas näher. Der Chor LaMusica lies es sich nicht nehmen, durch Weihnachtslieder sein Können unter Beweis zu stellen. Danach waren die Gäste der Nikolausfeier an der Reihe. Musikalisch unterstützt durch die Schülerkapelle sang man bekannte Weihnachtslieder.

Ein etwas anderes Weihnachtsspiel trugen die Musiker und Musikerinnen der Jugendkapelle vor. Der heilige Michael suchte unter anderem aus den Tieren Schildkröte, Bär, Esel, Hund und Ochs die passenden Tiere für die Weihnachtsgrippe aus, was bei den Gästen für Schmunzeln sorgte.

Dann war es endlich soweit, der Nikolaus stand vor der Tür. Dieser trug zusammen mit Knecht Ruprecht allerlei Dinge aus seinem Goldenen Buch hervor, welche sich bei der Musikvereinigung 2018 zugetragen haben.

Am Ende der Veranstaltung durfte jeder noch seine Lose an der Tombola einlösen. Die Musikvereinigung Welden bedankt sich bei allen Sammlern für die Tombola, ganz besonders bei den Geschäften für die tollen Preise, allen Aktiven für ihr Mitwirken, sowie dem kompletten Bewirtungs- und Tombola Team.

Willst du ein Instrument lernen?

Werbeflyer Jugend 20181014

Dann komm am 14.10.18 um 15 Uhr in den Markttreff Welden.

Ob Querflöte, Tuba, Klarinette, Posaune, Saxophon, Tenorhorn, Bariton, Flügelhorn, Trompete oder Schlagzeug, Du kannst alles ausprobieren.
Wenn du vorab Fragen hast, dann melde Dich bei unserem Vorstand Stefan Weishaupt unter 08293 9619833

Bei uns erlebst du Freundschaft, Coole Auftritte,
Bekanntschaften mit anderen Musikvereinen
im In- und Ausland und viel Spaß

Lernt uns am 14.10.2018 um 14:30 Uhr im Markttreff kennen und probiert die Instrumente aus!

Gelungener Vorspielnachmittag der Nachwuchsmusiker

Am 21. Juli 2018 fand der jährliche Vorspielnachmittag der Nachwuchsmusiker der Musikvereinigung Welden e.V. statt. Über 50 begeisterte Musikerinnen und Musiker zeigten, dem zahlreich erschienen Publikum, im Holzwinkelsaal ihr erlerntes Können. Begrüßt wurden die Gäste schwungvoll von der Schülerkapelle. Anschließend wechselten sich einzelne Gruppierungen ab. Die Schülerkapelle zeigte ihr Talent beim gemeinsamen Musizieren genauso überzeugend wie die Kinder vom kleinen Musikus auf ihren Blockflöten. Beeindruckend war es wieder zu sehen, welchen Fortschritt die Kinder im vergangenen Musikjahr gemacht haben. Die jüngsten Musiker des „Kleinen Musikus“, sie musizieren erst seit dem Frühjahr und sangen ein Lied über Instrumente aus Holz und Metall.

Nach einer kurzen Pause und Umbauphase kam der Höhepunkt des Nachmittags. Alle Kinder brachten zusammen das Singspiel „Ritter Rost macht Urlaub“ auf die Bühne. Hier konnten alle ihre musikalischen, rhythmischen und schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Alle Kinder von allen Gruppierungen waren bei diesem anspruchsvollen Theaterstück gefordert. Ein mehrfacher Rollenwechsel und Kostümwechsel war genauso wenig ein Problem wie die vielen Lieder und Texte die die Kinder für das Singspiel einstudiert hatten. Die Gäste waren begeistert und belohnten alle Mitwirkenden mit reichlich Applaus. Abschließend bedankte sich die Vorstandschaft bei Marieluise Wetzstein und Carolin Hoier für das Einstudieren des Vorspielnachmittags und die Betreuung des Musikernachwuchses.

Auch zukünftig wird es bei der Musikvereinigung Welden e.V. keine Änderung in der Ausbildung des musikalischen Nachwuchses geben. Es finden weiterhin die Kurse des kleinen Musikus, die Probearbeit in der Schüler- und Jugendkapelle sowie der Einzelunterricht statt.

Einladung zur 58. Jahreshauptversammlung

Sehr geehrtes Mitglied, sehr geehrter Musikfreund,

die diesjährige Jahreshauptversammlung der Musikvereinigung Welden e. V. findet am Samstag, den 17. März 2018, um 19.30 Uhr im Markttreff in Welden statt.

Hiermit laden wir Sie, sowie alle in Ihrem Haushalt lebenden Familienmitglieder, herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung ein und bitten um zahlreiches Erscheinen.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Totengedenken
  2. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung
  3. Bericht 1. Vorsitzender
  4. Kassenbericht
  5. Kassenprüfer
  6. Entlastung der Vorstandschaft
  7. Vollständige Neufassung der Satzung
  8. Bericht des Dirigenten
  9. Bericht des Marktkapellenleiters
  10. Bericht des Jugendleiters
  11. Bericht des Chores
    1. Namensänderung Chor
  12. Bericht der Faschingskracher
  13. Bericht der Stubenmusik
  14. Grußworte
  15. Ehrungen
  16. Wünsche und Anträge

Auf Ihr Kommen freut sich die Vorstandschaft der Musikvereinigung Welden e. V.

Nikolausfeier der Musikvereinigung

Am Freitag, dem 15. Dezember, lud die Musikvereinigung Welden wie jedes Jahr seine Mitglieder und Musikfreunde zur Nikolausfeier in den vollbesetzten Saal des Gasthof Hirsch ein. Unter der Leitung von Marieluise Wetzstein gestalteten die Flötenkinder, Musikus und Schülerkapelle kurzweilig den Abend durch Spiel und Gesang sowie auch der Chor LaMusica unter Leitung von Anna Kapfer.  Und natürlich besuchte auch der Nikolaus die Feier. Dieser hatte wieder eine Menge zu berichten, angefangen von guten bis zu schlechten Taten. Nachdem der Nikolaus seine Geschenke an die Kinder verteilt hatte, ging es ran an die Lose. Wie jedes Jahr erhielt die Tombola großen Zuspruch. 

Dankeschön an alle Sammler und Preisgeber, die zum Erfolg der Tombola beigetragen haben. Dankeschön an Frau Marieluise Wetzstein für das Einstudieren mit den Kleinsten der Musikvereinigung sowie an Anna Kapfer mit ihrem Chor LaMusicae, dem Nikolaus und dem Knecht Ruprecht, allen Helfern  sowie dem Gasthof Hirsch.

Gelungener Vorspielnachmittag der Nachwuchsmusiker

Am 22. Juli 2017 fand der jährliche Vorspielnachmittag der Nachwuchsmusiker der Musikvereinigung Welden e.V. statt. Bei sommerlich heißen Temperaturen zeigten 58 begeisterte Musiker und Musikerinnen dem zahlreich erschienen Publikum im Holzwinkelsaal ihr erlerntes Können. Begrüßt wurden die Gäste vom „Kleinen Musikus“ mit dem Lied „Grüß Gott miteinander“. In den Grußworten vom 1. Vorstand Stefan Weishaupt erwähnte dieser, wie stolz es ihn mache, dass in seinem Verein so viele Kinder aktiv musizieren. Anschließend wechselten sich einzelne Gruppierungen ab. Die Schülerkappelle zeigte ihr Talent beim gemeinsamen Musizieren unter anderem mit den Stücken Musikfabrik, Beetle Blues oder Green Sleeves. Auch die großen Flötenkinder konnten Ihr fortgeschrittenes Können präsentieren. Mit den Stücken Hexenboogiewoogi, Worksong oder Ribeira vacheia zeigten sie eindrucksvoll welch anspruchsvolle Stücke auf einer Blockflöte geblasen werden können.

Die jüngsten Musiker des „Kleinen Musikus“ sangen ein Lied von der Sonnenblume. Die etwas älteren Musikuskinder zeigten ihre ersten Erfolge auf der Blockflöte. Obwohl sie erst seit Februar auf der Blockflöte unterrichtet werden, konnten sie die Stücke „Künstler“ und „Mein erster Auftritt“ vortragen. Nach einer kurzen Pause und Umbauphase kam der Höhepunkt des Nachmittags. Alle Kinder zusammen brachten das Singspiel „Das gestohlene Lied oder gemeinsam sind wir stark“ auf die Bühne. Hier konnten alle ihre musikalischen, rhythmischen und schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Gäste waren begeistert und belohnten alle Mitwirkenden mit reichlich Applaus.

Abschließend bedankte sich die Vorstandschaft bei Marieluise und Annika Wetzstein sowie Carolin Hoier für das Einstudieren des Vorspielnachmittags und die Betreuung des Musikernachwuchses. Mit dem bekannten Kinderlied „Alle Leut gehen nun nach Hause“ ging ein gelungener Nachmittag zu Ende.