Kategorie-Archiv: Marktkapelle aktuell

Aktionsreiches langes Wochenende

Bei der Musikvereinigung ging es dieses lange Wochenende rund. Eine Kleinbesetzung der Marktkapelle umrahmte die Christi-Himmelfahrt-Messe am Villenbacher Kreuz.

Später trafen sich aktuelle und zukünftige Papas zu einem lustigen Vatertagsausflug in die Wälder des Holzwinkels. Beim Maifest in Bonstetten stand der Spaß bei allen Teilnehmern an erster Stelle und die Musiker gaben ein Überraschungskonzert.

Vatertagsausflug 2016
Vatertagsausflug 2016

Am Samstag halfen viele Freiwillige bei schönstem Wetter bei der Altpapiersammlung der Musikvereinigung. Nach mehreren Stunden Arbeit füllten sich die auf dem altem Festplatz stehenden Container. Vielen Dank an alle Helfer und unsere Traktorfahrer.

Altpapiersammlung 2016
Altpapiersammlung 2016

Am Samstag Abend spielte dann die Marktkapelle beim Maifest in Bonstetten und unterhielt die Festgäste mit uriger Blasmusik.

Maibaumaktion der Unterbaarer Brauerei ab 5.5. um 12 Uhr

Wir haben unseren Weldener Maibaum bei der Maibaumaktion der Unterbaarer Brauerei angemeldet.

Abstimmung / Voting

Ab dem 05.05.2016, 12:00 Uhr ist in der Rubrik “Gewinnspiel” die Abstimmung möglich – Dort finden Sie die hochgeladenen Bilder, welche bewusst nicht nach Landkreis, Größe des Ortes geordnet sind, damit Sie lediglich die Maibäume bewerten und nicht aufgrund anderen Präferenzen entscheiden. Sie dürfen für denselben Teilnehmerort nur 1 Stimme abgegeben.

Folgende Schritte sind notwendig:

1. Anmeldung im Benutzerkonto (Vor der erstmaligen Anmeldung hat eine Registrierung zu erfolgen.)

2. Auswahl des Reiters “Gewinnspiel”

3. Abgabe ihrer Stimme(n) im Reiter “Gewinnspiel”

Bemerkung: Eine Abmeldung aus dem Benutzerkonto ist nicht erforderlich. Es werden keine Daten von Ihnen zweckentfremdet bzw. an Dritte weitergegeben.

Aktionsende

Die Abstimmung endet am 10.05.2016, 24:00 Uhr.

 

Voten, Voten, Voten

Natürlich auch noch bei der Maibaumaktion der Stadtzeitung bis zum 15.05.

Maifeier am Markttreff mit vielen Gästen

Am Vorabend zum 1. Mai fand in Welden das traditionelle Maifest statt. Dieses Jahr wurde die Maifeier von der Musikvereinigung Welden e.V. organisiert.

Mit einem Marsch eröffnete die Marktkapelle der MV Welden unter der Leitung von Norbert Rachuth den offiziellen Teil der Maifeier. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Bürgermeister Peter Bergmeir ertönten die Klänge des Alphorntrios der MV Welden. Die Kinder der kath. Kindertagesstätte St. Thekla erfreuten die Zuschauer mit zwei Tänzen. Einer der Höhepunkte des Abends waren die Tänze der Folklore-Gruppe aus Nove Straseci, der tschechischen Partnergemeinde Weldens. Die 20 Tänzer, Sänger und Musikanten zeigten in einem kurzweiligen Programm traditionelle Tänze aus ihrer Heimat. Am Ende ihres Programms forderten sie die Zuschauer zum Mittanzen auf. Mit der Bayernhymne endete der offizielle Teil der Veranstaltung und es konnte der gemütliche Teil beginnen.

Der Wettergott meinte es gut mit den Besuchern. Die endlich milden Temperaturen luden viele Weldener zum Verweilen im Freien ein. Der Andrang war groß und die freiwilligen Helfer der MV Welden hatten alle Hände voll zu tun, um die Gäste zu bewirten. Bis spät in die Nacht unterhielt die Marktkapelle der MV das Publikum mit schwungvollen Melodien, die einige der Gäste sogar zum Mittanzen anregten.

Auch der Maibaum, der in tagelanger Arbeit geschnitzt wurde, konnte von den Gästen bewundert werden. Unter der fachkundigen Anleitung von 2. Vorstand Thomas Saule schnitzten Musikerinnen und Musiker der Jugend- und Marktkapelle gemeinsam den 36 Meter langen Baum und verzierten ihn mit dem Bayernwappen und verschiedenen Instrumenten. Die einhellige Meinung vieler Gäste: “Der bisher schönste Maibaum, der in Welden je aufgestellt wurde.” Die viele Arbeit hat sich also gelohnt.

Das Bayernwappen aufwendig geschnitzt von Thomas Saule
Das Bayernwappen aufwendig geschnitzt von Thomas Saule

Die Musikvereinigung Welden bedankt sich bei allen Gästen, den freiwilligen Helfern und ganz besonders bei den Gastfamilien, die die Gäste aus Nove Straseci beherbergt haben. Ein Gegenbesuch findet bereits in vier Wochen statt: Die Musikvereinigung spielt auf dem dortigen Weinfest.

Ein herzliches Dankeschön gilt unseren Traktorfahrern Hans Mayerle, Joe Mayerle und Arthur Greif!

Ausflug nach Kaltenberg am 23. April

500 Jahre Reinheitsgebot in Bayern. Zu diesem Anlass lud Prinzregent Luitpold von Bayern Vereine aus ganz Bayern zum Tag des Bieres auf Schloss Kaltenberg ein. Dieses einmalige Event wollten sich die Musikerinnen und Musiker der Musikvereinigung Welden e.V. nicht entgehen lassen und machten sich am Samstagmorgen auf nach Kaltenberg. Mit dabei waren sowohl Vertreter der Jugend- als auch der Marktkapelle. Dort angekommen wurde zeitnah Aufstellung zum Kirchenzug genommen. Die Musiker und ihr Dirigent Norbert Rachuth wurden vom Schellenbaum, den beiden Standarten und dem Vereinstäfelchen der Musikvereinigung Welden e.V. angeführt. Im Anschluss an den Kirchenzug gab es einen festlichen Einzug in die Arena Kaltenberg.

Der dann stattfindende Gottesdienst wurde von einem Massenchor aller mitfeiernden Musikerinnen und Musiker der anwesenden Kapellen gemeinsam gestaltet. Am Nachmittag konnte das Gelände mit diversen Ständen zum Thema „Bier und Reinheitsgebot“ besichtigt werden. Der Abend endete offiziell mit der im Massenchor gemeinsam vorgetragenen „Bayernhymne“ und einigen Märschen. Für die Mitglieder der Musikvereinigung war es trotz des regnerischen Wetters ein rundum gelungener Ausflug. (AK)

Eintrittsorden
Eintrittsorden

Stimmungsvolles Jahresschlusskonzert

Auch dieses Jahr präsentierte die Musikvereinigung Welden wieder ein stimmungsvolles Jahresabschluss-Konzert. Der Dirigent Norbert Rachuth stellte ein spritziges Programm auf die Beine. Nach der Begrüßung des Vorstandes Reinhard Hörwick,

Reinhard Hörwick bei der Begrüßung
Reinhard Hörwick bei der Begrüßung

begleitete Veronika Jäckle das Publikum charmant durch das Programm.
Der erste Konzertteil der Marktkapelle war eher traditionell geprägt: Ein Walzer, ein Marsch sowie die sehr flotte Polka „Loslassen“ ließen den Abend eindrucksvoll beginnen. Die Jugendkapelle überzeugte mit ihren Pop-Stücken, wobei „Dschingis Khan“ von Ralph Siegel und „Crazy little thing called love“ von Queen jeden im Takt mitwippen ließen.
In der zweiten Hälfte dieses abwechslungsreichen Abends war die Stimmung im Holzwinkelsaal auf dem Höhepunkt. Die Marktkapelle ließ viele bekannte Werke erklingen, darunter „Oregon“ vom legendären Jacob de Haan sowie das Golden Swing Time Medley. Ebenso wurden zwei Werke präsentiert, die durch Frank Sinatra bekannt wurden: My Way – mit Anna Kapfer als Solistin an der Trompete – und „New York, New York“. Letzteres wurde von Lukas Kapfer gesungen, der in einem bravourösen Auftritt das Publikum begeisterte. Ein weiteres Erlebnis und wirkliches Highlight war „Original Dixieland Concerto“ von John Warrington. Die Musiker ahmten die Besetzung einer originalen Dixieland-Band nach und füllten den ganzen Saal mit jazzigen Tönen. Der Applaus des Publikums spiegelte Leistungen der Musiker wieder.
Zum Abschluss versammelten sich nochmals alle Musiker der Jugend- und Marktkapelle auf der Bühne und spielten, begleitet vom Gesang der Konzertbesucher, „Oh du fröhliche“. Ein wirklich gelungenes Konzert.

Nikolausfeier im Holzwinkelsaal

Am Freitag Abend, dem 4. Dezember, trafen sich Gäste und Mitglieder der Musikvereinigung zu ihrer traditionellen Nikolausfeier im Holzwinkelsaal.

Bei gutem Essen und Trinken zeigten die Kleinsten vom Musikus ihr Können. Mit Unterstützung der Jugend spielte auch die Schülerkapelle viele Weihnachtslieder.

Marieluise Wetzstein schaffte es wieder mit ihren jungen Musikern  einen wunderschönen Abend zu gestalten.

Der Nikolaus kam diesmal auf einem Schlitten hereingefahren der von einem Pferdromedar gezogen wurde. Er wusste vieles über den Musikus, Schüler-, Jugend- und Marktkapelle zu berichten.