Kategorie-Archiv: Marktkapelle aktuell

Fronleichnamsprozession in Welden

An dem katholischen Feiertag Fronleichnam wird die leibliche Gegenwart Jesus im Sakrament der Eucharistie gefeiert. Aus diesem Anlass wird die Monstranz in einer Prozession durch den Ort getragen. Dieses alljährliche Hochfest findet natürlich auch in Welden statt, welche auch wieder von der Marktkapelle mitgestaltet wurde. Zu der Prozession zwischen den festlich gestalteten Altäre, welche überall im Ort verteilt waren, spielte die Kapelle Gottesloblieder. Bei schönstem Wetter war dies eine kurzweilige Veranstaltung für die Musiker.

Maifest im Emersacker Gemeindestadel

Am Samstag, dem 13. Mai, spielte die Marktkapelle der Musikvereinigung Welden nach dem Festeinzug und Fassbieranstich im Gemeindestadel auf. Nicht nur Marsch und Polka wurde gespielt, sondern auch moderne Hits bei denen es die Gäste nicht mehr auf den Plätzen hielte und sie auf Bänke und Tische stiegen um mitzusingen.

Die Musikerfreunde des Musikverein Emersacker e.V. feierte an diesem Wochenende ihr 40. jähriges Jubiläum mit frischem Bier vom Fass, knusprigen Brathähnchen und Steaks vom Grill im beheizten Stadel, romantischen Stunden am Lagerfeuer und das Partyvolk aus dem Holzwinkel feierte in der Schäferbar bis in die späten Abendstunden.

Hamburger Hafengeburtstag umrahmt von Blasmusik

Ein wunderschönes und unvergessliches Wochenende durften rund 25 Musikerinnen und Musiker der Marktkapelle Welden zusammen mit einer kleinen eigens eingepackten Fangemeinde im schönen Hamburg verbringen.

Marktkapelle in HamburgDort findet jährlich am Wochenende um den 7. Mai der Hafengeburtstag statt. Dieses Jahr bereits zum 828. Mal begangen, machte sich auch die Musikvereinigung  Welden erstmalig auf den Weg. Direkt nach der Musikprobe am Donnerstagabend wurde der Bus bepackt, die Instrumente verstaut und schon ging die Fahrt los. Nach einer mehr oder weniger erholsamen Nacht wurde am Freitag kurz vor Hamburg noch eine Rast gemacht, um ganz traditionell bayrisch mit einem Weißwurst-Frühstück in den Tag zu starten. Das passende Erfrischungsgetränk durfte hier natürlich nicht fehlen! In Hamburg angekommen, machte man zunächst die Unterkunft unsicher bevor schon der erste Programmpunkt anstand – eine Hafenrundfahrt auf der Elbe. Mit klassisch norddeutschem Humor wurde unterhaltsam die ersten Sehenswürdigkeiten von Hamburg an Land und auf dem Wasser näher gebracht. Leider hatte am Freitag Petrus noch kein Erbarmen und so wurde die Zeit zur freien Verfügung von jedem anders genutzt. Während sich die Ersten schon bald wieder in die trockene Unterkunft zurückzogen, strotzten andere dem Wetter und feierten bei traumhafter Kulisse direkt am Hafen bei den Landungsbrücken.

Am Samstag gab es zunächst ein reichhaltiges Frühstück, bevor man in den Bus stieg und sich auf den Weg zum „Blockbräu“ machte. In dieser Wirtschaft direkt an den Landungsbrücken und mit sagenhaftem Blick auf den Hafen durfte die Marktkapelle den Hamburgern und zahlreichen Touristen das bayrische Liedgut der Blasmusik schmackhaft machen. Nachdem man bereits in Tracht ein wahrer Hingucker war, kam die Musik entsprechend an und man verlängerte kurzerhand das Programm. Auch für Funk und Fernsehen waren wir Blasmusiker eine wahre Besonderheit!

Bericht auf St-Pauli-Landungsbruecken.de

Nachdem die Terrasse vom Blockbräu von den Musikern wieder geräumt war, blieb noch Zeit um mehr von Hamburg zu besichtigen. In kleinen Gruppen zog es die Reiseteilnehmer auf die Reeperbahn, zum Elbtunnel und natürlich zur eigentlichen Sensation – dem Hafengeburtstag, wo man zum Beispiel auf der Elbe dem „Schlepperballett“ zusehen oder aus nächster Nähe ein riesiges AIDA Schiff bestaunen konnte.

Bayern-Reporter
Bericht bei den Bayern-Reportern auf Antenne Bayern

Um 22:30 Uhr gab es abschließend noch ein beeindruckendes Feuerwerk bei tollem Ausblick auf den Hafen. Während die Einen dann bald schon das warme Bett aufsuchten, feierten die Anderen wieder fleißig und machten vereinzelt und schlaflos, Sonntag frühmorgens noch einen Abstecher auf den berühmten Fischmarkt.

Mehr oder weniger erschöpft, aber allesamt mit tollen Eindrücken und glücklich, das gemeinsame Wochenende verbracht zu haben, packten alle am Sonntagvormittag wieder den Bus und machten sich zurück auf den Heimweg.

Ein riesiges Dankeschön gilt den Organsiatoren von der Musikvereinigung, die diese Fahrt möglich gemacht haben, sowie dem Busfahrer und der kleinen Fangemeinde die das Orchester fleißig beim Gesang unterstützt hat.

Bericht in der Augsburger-Allgemeine

Jahreshauptversammlung – Jugendarbeit hat einen großen Stellenwert im Verein

Am 17.03.2017 fand im Marktreff Welden die Jahreshauptversammlung der Musikvereinigung Welden e. V. statt. Die musikschale Umrahmung hatte dieses Jahr die Stubenmusik übernommen.1. Vorsitzender Stefan Weishaupt konnte auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Auf verschiedenen Veranstaltungen präsentierte die Musikvereinigung die Bandbreite ihres Könnens. Er zeigte sich sehr erfreut, dass der Chor wieder neu belebt werden konnte. Mit Anna Kapfer als Chorleiterin und 30 Sängern wird der neue Chor im Juli sein erstes Konzert geben. Neue Sänger und Sängerinnen sind gerne willkommen. Kassierer Tobias Maikowske konnte auf ein finanziell zufriedenstellendes Jahr zurückblicken. Darauf folgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft durch die anwesenden Mitglieder. Während der Dirigent Norberth Rachuth diverse Auftritte beider Kapellen aus musikalischer Sicht beleuchtete, berichteten der Marktkapellenleiter Michael Saule und der Jugendleiter Markus Mengele über die Organisation eben dieser. Die Highlights der Marktkapelle waren dabei die Maifeier, die Fahrt zur Partnergemeinde des Marktes Welden Nové Strašecí, die Sommerserenade und das Weihnachtskonzert. Auch die Jugendkapelle hatte ein musikalisches und geselliges Jahr hinter sich. So wurde die Pfingstserenade und die Serenade in Zusamzell hervorgehoben sowie von außermusikalischen Ereignissen wie dem Kegeln oder dem Backen von Plätzchen berichtet. Bis Ende des Jahres 2016 leitete Norbert Rachuth die Jugendkapelle, im Januar 2017 übergab er den Dirigentenstock dann an Anna Kapfer. Über die aktuelle Ausbildungssituation des kleinen Musikus und der Schülerkapelle konnte Markus Mengele positiv berichten. Aktuell sind 21 Kinder in der Schülerkapelle und zwei Gruppen á 17 Kinder im kleinen Musikus. Die Laugnataler Faschingskracher konnten ebenso auf eine erfolgreiche Faschingssaison zurückblicken. Die 22 Tänzerinnen und Tänzer mit ihrer neuen Trainierin Anne Protzer blickten auf 30 Auftritte zurück. 2. Bürgermeister Gerhard Groß gab sich angetan von den vielen Aktivitäten der Musikvereinigung und bedankte sich für ihr Engagement in der Marktgemeinde Welden. 1. Vorsitzender Stefan Weishaupt beendete nach eineinhalb Stunden die Versammlung. Im Anschluss daran wurde noch eine Präsentation mit Bildern des letzten Jahres gezeigt.

Silvesterspielen 2016

An Silvester in der Früh, schon vor 9 Uhr, trafen sich wieder drei Gruppen der Musikvereinigung bei zapfiger Kälte um musikalisch das Jahr zu beenden und durch Welden zu ziehen.

Ein paar Instrumente sind sogar eingefroren und mussten zwischendurch mit Föhn und Wärmflasche wiederbelebt werden.

Trotzdem war es wieder schön, lustig und wir möchten allen Musikern, Sammlern, Helfern und vor allem den Spendern danken.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch und ein gutes, musikalisches und gesundes Jahr 2017.

Jahresschlusskonzert und Ehrungen

Am Stefanitag, dem zweiten Weihnachtsfeiertag am26.12., war wieder das traditionelle, alljährliche Jahresschlusskonzert mit der Schüler-, Jugend- und Marktkapelle der Musikvereinigung Welden e.V.

Steffen Kraus, der stellvertretende Bezirksvorsitzende vom ASM Bezirk 15, zeichnete Salome Willsch und Fabienne Müller, bestandene D1-Prüfung, und Sabrina Heller für ihre erfolgreiche D2-Prüfung aus.
Außerdem wurden Georg Wetzstein für die 15-jährige und Erich Wetzstein für außerordentliche 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Stefan Weishaupt bedankte sich bei Reinhard Hörwick für seine herausragende Arbeit als erster Vorsitzender der Musikvereinigung Welden e.V.

Salome Willsch (D1), Fabienne Müller (D1), Sabrina Heller (D2), Georg Wetzstein (15 Jahre), Erich Wetzstein (50 Jahre), Reinhard Hörwick (Dankesurkunde), Steffen Kraus (stellv. Bezirksvorsitzenden ASM 15), Peter Bergmeier (Bürgermeister Welden), Thomas Saule (2. Vorsitzender), Stefan Weishaupt (1. Vorsitzender)
Salome Willsch (D1 Prüfung), Fabienne Müller (D1 Prüfung), Sabrina Heller (D2 Prüfung), Georg Wetzstein (15 Jahre Mitgliedschaft), Erich Wetzstein (50 Jahre Mitgliedschaft), Reinhard Hörwick (Dankesurkunde Vorstandschaft), Steffen Kraus (stellv. Bezirksvorsitzenden ASM 15), Peter Bergmeier (Bürgermeister Welden), Thomas Saule (2. Vorsitzender MVW), Stefan Weishaupt (1. Vorsitzender MVW)

Ein Highlight war die Pop Ballade „Hallelujah“ von Leonard Cohen mit der Marktkapelle und den beiden hervorragenden Sängern Anna und Lukas Kapfer.

Anna und Lukas Kapfer
Anna und Lukas Kapfer