Kategorie-Archiv: Fasching aktuell

Faschingsopening am 11.11.

Am Donnerstag, den 11.11.2021 starteten die Laugnataler Faschingskracher um 20:20 Uhr in die 5. Jahreszeit. Obwohl nur wenige Tage zuvor die Auflagen nochmals auf 2G verschärft wurden, konnte die Hofmarschällin Julia Strohwasser dennoch zahlreiche Besucher begrüßen. Ebenfalls hieß die Präsidentin Marion Nagy die Faschingsnarren willkommen und verdeutlichte wie froh man sei, nach einem Jahr ohne Faschingsopening, alle wieder live und in Farbe sehen zu dürfen. Die Faschingsplanung und die Organisation der dazugehörigen Training fordert derzeit einiges ab mit immerzu ständig wechselnden neuen Auflagen, doch die Faschingskracher lassen sich die Motivation nicht nehmen. Hierfür zeigte auch Hofmarschällin Julia so einige Unternehmungen der Aktiven während der Lockdowns: vom Weißwurstfrühstück via Skype, über die Teilnahme an Online-Challenges wie der „Hampelmann-Challenge“ oder dem „Schubkarren-Rennen“ war alles dabei. Neben den Aktiven der Saison 2019/2020 und der Prinzessin Barbara II, wurden auch die neuen Tänzerinnen und Tänzer auf die Bühne geholt. Um die vergangene Saison „Spacedance – das Universum tanzt“ gebührend zu verabschieden, gab man nochmal den Tanz zum Party-Planet zum Besten und Barbara II beschloss das Ganze mit dankenden Worten an alle Beteiligten.

Auf Grund der ungewissen Lage verzichten die Laugnataler Faschingskracher diese Saison auf ein Prinzenpaar. Dieses Erlebnis soll für jeden Prinz und jede Prinzessin einmalig und etwas ganz Besonderes sein und für einen Fasching wie immer kann aktuell niemand garantieren. Deshalb stand an diesem Abend ganz besonders das Motto im Fokus. Dieses entspricht der Leidenschaft und Sehnsucht der Aktiven, denn nach einem Jahr Verzicht wollen die Tänzerinnen und Tänzer mehr denn je zurück auf die Bühne und Tanzen. In der Saison 2021/2022 steht das Programm der Laugnataler Faschingskracher unter dem Motto:

„Party Reloaded – zurück auf die Bühne“

Auch von offizieller Seite wurden vom 1. Bürgermeister Stefan Scheider und 2. Bürgermeister Günter Lewentat die Rathausschlüssel symbolisch an die Präsidentin Marion Nagy übergeben. Stefan Scheider lobte das Engagement und bestärkte die Garde in ihrem Tun.

Abschließend bedankten sich Marion Nagy und Julia Strohwasser bei den beiden Rathauschefs und ließen mit einem Schlachtruf die neue Saison lautstark einläuten.

Auch wenn die Lage derzeit sehr ungewiss ist, dürfen Sie gerne die folgenden Termine in Ihrem Kalender schon mal vormerken. Sofern alle bis dahin geltenden Richtlinien eingehalten und umgesetzt werden können ohne erhöhtes Risiko aller Beteiligten, heißen die Laugnataler Faschingskracher Sie sehr gerne an den folgenden Veranstaltungen willkommen:

  • 22.01.2022 Galaball
  • 30.01.2022 Kinderball
  • 05.02.2022 Tanz am Narrenbaum
  • 20.02.2022 Kinderball

Faschingsopening am 11.11.

Nach dem dieses bekannte Virus die Welt inklusive unseren Fasching einmal Kopf gestellt hat und wir die allseits beliebte 5. Jahreszeit pausieren lassen mussten, freuen wir uns umso mehr und laden Sie ganz herzlich zum Faschingsopening der Laugnataler Faschingskracher ein.

Beginn ist um 20:20 Uhr im Holzwinkelsaal Welden. Die Tänzerinnen und Tänzer haben unter den allgemein bekannten Regeln das Training nicht schleifen lassen und freuen sich schon sehr den Fasching in Welden wieder Willkommen zu heißen.

Seien Sie gespannt wie sich die Saison im Jahr 2021 / 2022 gestalten wird und läuten Sie zusammen mit uns die närrische bunte Jahreszeit ein.

Um den Abend zu den aktuellen Bedingungen gestalten zu können, bitten wir um Beachtung der 3-G-Plus Regel (Genesen, Geimpft, Getestet mit negativem PCR Test). Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis bereit.

Es freut sich auf Ihr Kommen die Musikvereinigung Welden und die Laugnataler Faschingskracher.

Osterhase unterstützt den Musikverein

Lieber Osterhase,
die Musikvereinigung Welden e.V. möchte sich sehr bei dir für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Der Osterhase hat dem Verein geholfen, den Mitgliedern ein kleines Osterpräsent zukommen zu lassen. Die kleinere und süßere Ausgabe haben vielen Menschen als kleine Überraschung an den Haustüren vorgefunden. Damit hat der Osterhase seine Mission erfüllt und ein schmunzeln auf die Gesichter gezaubert. Wir bemühen uns sehr – trotz wenig persönlichem Kontakt -unsere Mitglieder nicht zu vergessen und Ihnen zu zeigen, dass wir an sie denken. Wir hoffen, dass wir uns bald wieder in einer gemütlichen Runde mit zünftigem Essen und guter Blasmusik sehen. Der Verein bedankt sich herzlich für die vielen positiven Rückmeldungen und den Spenden.
Frohe Ostern wünscht Ihnen Ihr Musikverein Welden e.V.

Narrenbaum

Momentan wäre Hochsaison und alle Tänzerinnen und Tänzer der zahlreichen Faschingsvereine würden von Auftritt zu Auftritt reisen, um an verschiedenen Veranstaltungsorten ihr Programm zu präsentieren. Doch dieses Jahr bleiben sowohl die Busse und Sporthallen, als auch die Vereinsheime und die Partyzelte leer. Zudem werden die vielen Faschingsbegeisterten, die bei den Umzügen jubelnd und feiernd am Straßenrand stehen, schmerzlichst vermisst.
Über die jetzigen Umstände sind die Laugnataler Faschingskracher sehr traurig, doch das Gremium des Vereins hat sich etwas einfallen lassen, um wenigstens ein bisschen Faschingsstimmung in den Ort zu bringen. Seit vergangenen Dienstag ist am Marktplatz, dem Weldener Ortskern, die kleine Überraschung zu bestaunen. Dort erstrahlt nämlich ein Narrenbaum als Zeichen für Zusammenhalt und Vorfreude auf die nächste Saison in vollem Glanz. Der Baum würde sich sicherlich über eine Vielzahl an neugierigen Besuchern freuen.
Und wer weiß – vielleicht wiederholt sich das Stellen des Narrenbaumes in den nächsten Jahren und der “Coronafasching” geht als Beginn der neuen Faschingstradition in die Weldener Geschichte ein.
Die Laugnataler Faschingskracher wünschen Ihnen trotzdem eine schöne Faschingszeit. Behalten Sie Ihren Humor und bleiben Sie gesund!

Darauf ein dreifachkräftiges
Laugnataler Faschingskracher

Fasching 2020/2021

Liebe Faschingsfreunde,
schweren Herzens haben sich auch die Laugnataler Faschingskracher dazu entschlossen, alle eigenen Veranstaltungen für die Saison 2020/2021 abzusagen.
Die Corona-Pandemie und deren Entwicklung in den letzten Wochen hat die Vorstandschaft dazu gezwungen, diesen Schritt zu gehen. Das Risiko ist zu hoch und die Gesundheit unserer Gäste und unserer Aktiven ist uns zu wichtig. Die aktuelle Lage, Umstände und Bestimmungen lassen es leider nicht zu den Fasching wie gewohnt zu feiern.
Doch das soll nicht heißen, dass Corona uns klein kriegt. Aktuell wird weiterhin unter den gegebenen Hygienevorschriften trainiert und wir versuchen trotz allem den Spaß am Tanzen und am „Miteinander“ nicht zu verlieren.
Wir hoffen natürlich, dass wir in der nächsten Saison unsere Veranstaltungen wieder wie gewohnt durchführen können und freuen uns Sie im Fasching 2021/2022 wieder als unsere
Gäste begrüßen zu dürfen.
Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch diese Zeit.
Ihre Laugnataler Faschingskracher

Jahreshauptversammlung

Am 19.09.2020 fand im Holzwinkelsaal Welden die aufgrund von Corona verschobene Jahreshauptversammlung der Musikvereinigung Welden e.V. statt. Die musikalische Umrahmung hatte dieses Jahr ein Klarinettenduett übernommen. Der 1. Vorsitzende Stefan Weishaupt konnte auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurückblicken. Auf verschiedenen Veranstaltungen präsentierte die Musikvereinigung die Bandbreite ihres Könnens. Vor allem das 60-jährige Jubiläum hat den Höhepunkt dargestellt. Auch wenn der Wettergott nicht komplett wohlgesonnen war, wurde an diesem Wochenende ein wunderschönes Fest mit einem Festumzug, Alphornchor, Musikerolympiade und der Holzwinkelserenade gefeiert. Kassierer Tobias Maikowske konnte auf ein finanziell zufriedenstellendes Jahr zurückblicken. Darauf folgte eine einstimmige Entlastung der Vorstandschaft durch die anwesenden Mitglieder.
Während die Dirigenten Ulrich Thanner und Anna Kapfer ihre persönlichen Höhenpunkte und Auftritte des Jahres beleuchteten, berichtete der Marktkapellenleiter Michael Saule und der Jugendleiter Markus Mengele über die Organisation und aktiven Mitgliederzahlen der einzelnen Gruppierungen. Hierbei war ein Highlight der Vereinsausflug nach Füssen. Die Marktkapelle spielte vor dem Forggensee mit Blick auf Schloss Neuschwanstein. Für die Jugendkapelle wurde das 50 jährige Jubiläum mit der Pfingstserenade gefeiert. Unsere kleinsten, die Schülerkappelle und der Kleine Musikus haben große Fortschritte gemacht und ihr Können in einem Musical präsentiert.
Die Laugnataler Faschingskracher tanzten eine erfolgreiche Saison unter dem Motto „Spacedance – Das Universum tanzt“. Nicht nur während der Faschingssaison wurde hier gemeinsam gefeiert, sondern auch bei der Partnergemeinde Nové Strašecí in Tschechien. Anna Kapfer berichtete im Anschluss über den Chor LaMusica. Dieser hatte wie alle anderen Gruppierungen ein erfolgreiches Probenwochenende mit gemütlichen Abenden durchgeführt. Der Chor hat gemeinsam mit der Marktkappelle die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes für die verstorbenen Mitglieder der Musikvereinigung übernommen. Höhepunkt war hier das Chorkonzert, welches in der Schul-Aula stattfand.
Im Anschluss sprach der 1. Bürgermeister Stefan Scheider. Er ist sehr bemüht, die Anliegen der Vereine bestmöglich zu unterstützten. Die Gemeinde ermöglicht dem Verein den Holzwinkelsaal für Probearbeit kostenlos zu nutzen. Man wird sich jederzeit bemühen, die ortsansässigen Vereine zu unterstützen.

1. Vorsitzender Stefan Weishaupt beendete nach eineinhalb Stunden die Versammlung. Im Anschluss daran wurde noch eine Präsentation mit Bildern des letzten Jahres gezeigt

Challenge Hampelmann gegen Corona

Auf Grund der Nominierung von der @fg_lechana und den @zusamtaler_bettschoner_ev haben sich die @Laugnataler Faschingskracher der Aufgabe gestellt und haben fleißig Hampelmänner gemacht.

Nun wurden folgende drei Faschingsgesellschaften nominiert:
@laudonia_showtanz
@faschingsgesellschaft_epponia
@narrneusia

Deren Mitglieder müssen Hampelmänner machen – natürlich von zuhause aus und einzeln/ in der Familie, einen Film von ca. 30 – 60 Sekunden machen und anschließend werden drei weitere Vereine derer Wahl nominiert. Sollten die Nominierten es nicht innerhalb von 72 Stunden schaffen, einen Film zu drehen und weiter zu nominieren, ist eine leckere Brotzeit für den Verein fällig. Die 72 Stunden laufen ab der Nominierung auf Instagram – die Laugnataler Faschingskracher freuen sich schon auf alle neuen Videos und wünschen viel Spaß und Gesundheit!

Hier geht es zur Instagram-Seite @Laugnataler Faschingskracher

Ein erfolgreicher Faschingsendspurt

Der Faschingsendspurt war noch anstrengend, dennoch machte es den Laugnataler Faschingskracher sehr viel Spaß.
Am Donnerstag führte der Bus die Tänzerinnen und Tänzer nach Welden zum Weiberfasching ins Sportheim und im Anschluss ging es weiter nach Wörleschwang ins Schützenheim. Bei beiden Veranstaltungen verfolgten die Zuschauer gespannt die Show “Spacedance – das Universum tanzt” und applaudierten lautstark.
Am Freitagabend besuchten die Kracher den Hexenball des CC Harthausen. Auch hier lieferte die Showtanzgruppe ein super Programm ab und konnte das Publikum durch ihre Choreographie und ihre spektakulären Hebefiguren überzeugen. Am selben Abend traten die Laugnataler Faschingskracher noch in Klosterlechfeld bei der Lecharia Wüstenparty auf und brachten die Bühne zum Beben.
Am Faschingssamstag schlängelte sich der Gaudiwurm mit insgesamt rund 60 Startnummern ab 14:30 Uhr durch die Weldener Straßen. Anschließend wurde im Partyzelt weitergefeiert und zwei Gastgarden heizten den Faschingsfreunden so richtig ein. Zuerst stand der FFC Augsburg mit dem Motto “Crazy Circus” auf der Bühne, gefolgt vom CCK aus Königsbrunn, die ihr Showprogramm “Verborgene Schätze” zum Besten gaben. Als Highlight des Abends präsentierten die Laugnataler Faschingskracher ihre abwechslungsreiche und mitreißende Choreographie mit coolen Hebefiguren. Bis Mitternacht feierten die Partygäste im Zelt zur Musik von DJ Lude.
Am Faschingssonntag fuhren die Kracher nach Zusmarshausen zum Umzug. Im Anschluss stärkten sich die Tänzerinnen und Tänzer in der Schwarzbräuhalle. Natürlich waren sie nicht nur zum Feiern da, sondern ein Teil der Garde nutzte die Chance und ließ sich bei der DKMS registrieren. Auf dem Weg zum Augsburger Rathausplatz geriet der Bus in einen Stau auf der Autobahn (und zwei Personen an Bord löschten einen kleinen Brand eines Autos). In Augsburg angekommen, zeigten die Kracher ihr Programm und fuhren anschließend nach Gersthofen. Dort präsentierten die Tänzerinnen und Tänzer ihre Show und die Zuschauer klatschten viel Beifall.
Am Rosenmontag durften sich die Bewohner des Weldener Seniorenzentrum über die Auftritte der Laugnataler Faschingskracher freuen. Sie verfolgten die Darbietung mit Begeisterung und gaben viel Applaus. Im Anschluss waren die Tänzerinnen und Tänzer erneut auf dem Rathausplatz in Augsburg zu sehen. Dort und auch auf dem Rosenmontagsball der Laudonia war super Stimmung und die Show kam sehr gut an.
Am Faschingsdienstag zeigten die Kracher ihr Showprogramm vor zahlreichen Zuschauern in der City Galerie. Auch hier wurde die Garde durch starken Beifall belohnt. Im Anschluss ging es weiter ins Albaretto Augsburg, wo schon die Bewohner sehnsüchtig auf die Faschingsdarstellung warteten. Die Augen des Publikums verfolgten gespannt die Show und die Zuschauer applaudierten lautstark. Der letzte Auftritt der Laugnataler Faschingskracher fand am Augsburger Rathausplatz statt. Dort bejubelte das Publikum die Künste der Showtanzgruppe und klatschte lauten Beifall. Anschließend wechselten die Kracher die Seite und sahen sich die folgenden Gruppen an.
Den Fasching ließ die Showtanzgruppe im Musikheim ausklingen und um Mitternacht schminkten sich die Mädels traditionell ab.

Ein großes Dankeschön geht an alle Unterstützer, Sponsoren und Helfer, die vor, während und nach der gesamten Faschingszeit ihr Bestes gaben. Dank ihnen konnten zahlreiche Veranstaltungen stattfinden, die ein voller Erfolg waren. Und natürlich auch ein großer Dank an alle Anwohner, die wie jedes Jahr das Weldener Faschingstreiben mit ihrer Geduld unterstützen.

Die Laugnataler Faschingskracher verabschieden sich in eine Pause und freuen sich schon auf die nächste Saison.