Alle Beiträge von Juergen_S

PURE LEIDENSCHAFT – FEEL THE POWER

(ml) Auch die Laugnataler Faschingskracher spurten mit voller Energie durch die kurze Faschingssaison. In den letzten Wochen war in Welden einiges geboten.

So fanden am 09.01.16 der alljährliche Galaball und am 16.01.16 der Rosenball statt. Nachdem das Prinzenpaar, Prinz Daniel I. und Prinzessin Tanja I., sowie die Tänzerinnen und Tänzer der Laugnataler Faschingskracher mit dem 1. Tanz die Bälle eröffneten, füllte sich die Tanzfläche schnell. Zu den Klängen der Bands Sound Train und Cornelius & Friends, konnten die zahlreichen Gäste selbst das Tanzbein schwingen. In den kurzen Tanzpausen kamen die Zuschauer aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Neben den Gastauftritten der Hollaria Augsburg, der Menkinger Garde und Dancetastic, sowie dem CCK Königsbrunn und der Laudonia, gaben auch die Laugnataler Faschingskracher ihre neue Show zum Besten. Unter dem Motto „Pure Leidenschaft – Feel the Power“ erkämpfte sich Prinz Daniel die verlorengegangene Leidenschaft wieder zurück, und befreite seine Prinzessin Tanja aus den Fängen der Wächter. Voller Energie und mit purer Leidenschaft ertanzten sich die Laugnataler Faschingskracher einen riesen Applaus. Nach diesen gelungenen Auftritten ist die Showtanzgruppe im gesamten Landkreis unterwegs, um ihr Programm zu präsentieren.

Am Samstag 23.01.16 ließen es sich viele Garden aus Nah und Fern nicht nehmen, in Welden beim Benefizgardetreffen vorbei zu schauen. Wie immer organisierten die Laugnataler Faschingskracher – der Musikvereinigung Welden ein tolles Programm für Groß und Klein. Die Zuschauer hatten an diesem Nachmittag einiges vor sich, sie waren mit der Lecharia-Klosterlechfeld im Wonderland, flogen mit der Augspurgia ins Weltall, und mit den Teens 4 Motion aus Lauingen zurück in den 90´ern. Sie begaben sich mit dem CCK-Königsbrunn auf eine große Reise durch die verschiedensten Kulturen, sie ritten mit dem FFC–Augsburg durch den Wilden Westen und gingen mit den Zusamtaler Bettschonern auf die Suche nach dem Licht. Die fantasievollen Choreographien, atemberaubenden Hebefiguren und tollen Shows kamen bei dem gut gefüllten Holzwinkelsaal sehr gut an. Das Publikum hatte eine super Stimmung und bedankte sich bei den Tänzerinnen und Tänzern mit einem riesen Applaus. Der Erlös dieses gelungenen Nachmittags kommt dieses Jahr der Sozialstation Augsburger Land West zugute.

Auch für die kleinsten Faschingsnarren war wieder etwas dabei, am Sonntag den 24.01.16 fand der Kinderball im Sportheim Welden statt. Mit Spiel und Spaß, boten Anna und Julia den Kindern ein tolles Programm. Eine kleine Abwechslung waren die Auftritte der Kinder- und Jugendgarde der Hollaria Augsburg unter dem Motto „Magie der Manege“ und der Laugnataler Faschingskracher mit Ihrem Motto „Pure Leidenschaft – Feel the Power“. Zum Schluss des Nachmittags tanzten die Tänzerinnen noch gemeinsam mit den Kindern und verteilten selbstgebastelte Luftballontiere. Für das leibliche Wohl sorgte die Jugendkapelle der Musikvereinigung Welden.

Der Höhepunkt des Faschings ist der große Umzug am Faschingssamstag 06.02.16. Ab 15 Uhr schlängelt sich der Gaudiwurm wieder durch die Straßen Weldens und endet mit einer großen Party im beheizten Zelt.
Die Musikvereinigung Welden sowie die Laugnataler Faschingskracher bedanken sich jetzt schon einmal bei allen Teilnehmern, fleißigen Helfern und natürlich bei den Zuschauern.

Benefiz Gardetreffen am 23. Januar

Am Samstag, dem 23. Januar, ab 13 Uhr wird wieder das beliebte Benefiz Gardetreffen der Laugnataler Faschingskracher im Holzwinkelsaal stattfinden. Es werden wie immer viele hervorragende Garden aus dem näheren und auch weiteren Umland von Welden ihr Können zeigen.

  • Lecharia Klosterlechfeld
  • Augspurgia Augsburg
  • Schlossfinken Höchstädt
  • Laudonia Lauingen
  • Lach Moro Mering
  • Zusamtaler Bettschoner Zusmarshausen
  • FFC Augsburg
  • CCK Fantasia Königsbrunn
  • und natürlich die Laugnataler Faschingskracher aus Welden

Der Erlös kommt in dieser Saison der Sozialstation Augsburger Land West zugute.

Silvesterspielen 2015

Auch am letzten Tag des Jahres 2015 liefen drei Gruppen der Musikvereinigung, die Jugendkapelle, die Marktkapelle und die Zottlmusikanten, durch Welden und wünschten allen einen guten Rutsch und ein gesegnetes und gesundes Jahr 2016. Trotz kaltem Regenwetter wurde an vielen Stationen Halt gemacht, dankend die bereitgestellten Getränke und Speisen entgegengenommen und Ständchen vorgetragen.

An der Theklakirche wurde fröhlich talabwärts die Bayern-Hymne gespielt.

Die Musikvereinigung Welden e.V. bedankt sich bei allen Musikfreunden und Spendern sehr herzlich und freut sich auf die Veranstaltungen im Jahr 2016.

Stimmungsvolles Jahresschlusskonzert

Auch dieses Jahr präsentierte die Musikvereinigung Welden wieder ein stimmungsvolles Jahresabschluss-Konzert. Der Dirigent Norbert Rachuth stellte ein spritziges Programm auf die Beine. Nach der Begrüßung des Vorstandes Reinhard Hörwick,

Reinhard Hörwick bei der Begrüßung
Reinhard Hörwick bei der Begrüßung

begleitete Veronika Jäckle das Publikum charmant durch das Programm.
Der erste Konzertteil der Marktkapelle war eher traditionell geprägt: Ein Walzer, ein Marsch sowie die sehr flotte Polka „Loslassen“ ließen den Abend eindrucksvoll beginnen. Die Jugendkapelle überzeugte mit ihren Pop-Stücken, wobei „Dschingis Khan“ von Ralph Siegel und „Crazy little thing called love“ von Queen jeden im Takt mitwippen ließen.
In der zweiten Hälfte dieses abwechslungsreichen Abends war die Stimmung im Holzwinkelsaal auf dem Höhepunkt. Die Marktkapelle ließ viele bekannte Werke erklingen, darunter „Oregon“ vom legendären Jacob de Haan sowie das Golden Swing Time Medley. Ebenso wurden zwei Werke präsentiert, die durch Frank Sinatra bekannt wurden: My Way – mit Anna Kapfer als Solistin an der Trompete – und „New York, New York“. Letzteres wurde von Lukas Kapfer gesungen, der in einem bravourösen Auftritt das Publikum begeisterte. Ein weiteres Erlebnis und wirkliches Highlight war „Original Dixieland Concerto“ von John Warrington. Die Musiker ahmten die Besetzung einer originalen Dixieland-Band nach und füllten den ganzen Saal mit jazzigen Tönen. Der Applaus des Publikums spiegelte Leistungen der Musiker wieder.
Zum Abschluss versammelten sich nochmals alle Musiker der Jugend- und Marktkapelle auf der Bühne und spielten, begleitet vom Gesang der Konzertbesucher, „Oh du fröhliche“. Ein wirklich gelungenes Konzert.